Gesundheit & Infrarot

Anzeigen: 251 - 260 von 759.

Christa und Hans-Jürgen

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben in der Niederlassung Nürnberg bei unserem Berater Herrn Wening erneut etwas für unser Wohlbefinden gemacht. Wir haben die im Betreff genannte Wärmeliege gekauft. Am 15.08.2011 waren wir in Ihrem Beratungscenter in Nürnberg. Die im letzten Newsletter angebotene Wärmeliege und auch die Liegekabine hat uns neugierig gemacht. Letztendlich haben wir uns für die Wärmeliege entschieden. Sie ist eine gute Ergänzung zu unserer Wärmekabine Pro Fit 1 Modell 08. Wir sind nun schon seit über 3 Jahren begeisterte Kabinengänger und nutzen diese auch fast täglich. Durch die Wärmeliege haben wir nun die ideale Ergänzung gefunden. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit der Wahl der Produkte, mit der optimalen Beratung und Betreuung von Herrn Wening und empfehlen auch immer unseren Bekannten, Freunden und Verwandten diese Produkte. Leider hat sich bis heute noch keiner von den Vorteilen überzeugen wollen oder lassen. Aber, macht nichts, wir selbst sind rundum zufrieden und glücklich mit unserer Entscheidung. Recht herzlichen Dank noch mal an sie Herr Wening für Ihre freundliche und fachlich kompetente Beratung. Mit freundlichem Gruß Ihre zufriedenen Kunden Christa und Hans-Jürgen

Peter

Sonntag, 18.09.11 furchtbares Wetter, sind im Begriff in unsere Infrarotkabine Pro-Fit 2 zu gehen - das ist Erholung und Entspannung zu gleich. Die Kabine haben wir nun schon seit Dezember 2009 und sind total begeistert. Besonders zu erwähnen wäre die ausgezeichnete Verkaufsberatung von Herrn Werner Wening und die in der Folge immer zuverlässliche und freundliche Auskunft bei Fragen bzw. Wünschen. Auf Grund der guten Erfahrungen mit der Kabine würde ich mich mit meiner Frau wieder für dieses Produkt entscheiden. MfG Peter

Doris

Wir haben die Physiotherm Kabine in einem Hotel kennengelernt und waren gleich begeistert davon. Nun tragen wir uns mit dem Gedanken, eine Kabine zu kaufen. Unsere Tochter 19 Jahre, leidet seit 7 Monaten an einer Sakroiliitis (Entzündung des Kreuzbeins), hat aber keinen Morbus Bechterew. Die Ursache konnte bis jetzt nicht gefunden werden. Kann die Infrarot Therapie hier auch Linderung schaffen, oder ist diese evtl. schädlich?

Wolfgang

Ich bin seit enem guten Jahr Besitzer einer Infrarotkabine und wollte die Frage stellen ob sich nach einer Behandlung auch kalt Abduschen darf oder ins 23 grad Schwimmbecken gehen kann. Es wäre mir ein Anliegen darüber eine Fachmeinung zu hören. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Anschaffung. Mit freundlichen Grüßen....

Markus

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind Besitzer seit 6. Septmber 2010 einer Ergo-Balance2. Im BC Stuttgart haben wir das Modell angeschaut und für gut befunden! Im BC Nünrberg bei Frau Dietel kam es dann zum Kauf! Frau Dietel hat uns freundlich, kompetent und nicht aufdringlich beraten. Wir fühlten uns von ihr gut betraten und betreut! Aufbau und Einführung durch Oliver aus Nordtirol war zügig, freundlich und fachkompetent. Wir würden beiden die Note 1 geben. Mit freundlichen Grüßen

Isabelle

Seit über 1,5 Jahren besitze ich nun eine Ergo Balance 1! Gehe regelmäßig hinein - ob Sommer oder Winter. Unlängst ein Autounfall - schwere Prellungen Brustkorb... Es hieß 6-8 Wochen Schmerzen zu erwarten. Nach 3 Tagen im Spital ging ich wieder daheim regelmäßig hinein - nach 2 Wochen wieder am Arbeiten - nach 3 Wochen schmerzfrei! Ich schätze dies oder wenn man nach der Gartenarbeit ganz krumm ist - rein in die Kabine & alles ist wieder gut. Im Sommer ist es zwar eine Überwindung, die sich aber auszahlt, weil ich schwitze dann in der "normalen sommerhitze" weniger unangenehm "klebrig"! Empfehle darum unbeschränkt - auch die Möglichkeit als Kunde bei medizinischen Fragen einen Arzt als Ansprechpartner immer haben zu können - da fühle ich mich supergut aufgehoben!!

Michael

Habe heute von einem Augenarzt gehört, daß man in der Infrarotkabine eine Schutzbrille tragen sollte. Stimmt das. Es gäbe einen Star der dadurch verursacht würde.

Tobias

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte nur fragen was man beim Kauf einer Kabine beachten muss bzw. was die Grundvoraussetzungen sind? Ich habe gehört das es nicht kalt sein darf!? mfg Tobias

Volker

Meine Frau und ich besuchten gestern die Körse Therme Kirschau. Die Infrarotkabine von Physiotherm machte uns neugierig. Meine Anfrage: Ist die Benutzung auch für Weichteilrheumapatienten unbedenklich?

Harald Walchshofer

Sehr geehrte Damen und Herren Vielleicht interessiert Sie die Erfahrung die ich in meinem speziellem Fall gemacht habe: Ich hatte Anfang Februar eine schweren, fast tödlichen, Autounfall (ich war nicht der Fahrer aber leider war es mein Auto) und bin seit Ende Mai aus dem Spital heraus, kann aber meinen Beruf noch nicht ausüben. Anfang Juni hatte meine Schwester Geburtstag und da wollten wir feiern. Gerade Ihrem Engagement habe ich zu verdanken, dass ich heute wieder gehen kann. Wir waren über ein verlängertes Wochenende in einem Wellnesshotel nahe Salzburg. Dort war auch eine IR-Kabine, die ich gerne benutzt habe. Natürlich war das nicht so professionell wie eure Kabinen, aber gerade in der Rehabilitation war für mich eine normale Sauna undenkbar. Ich war ja gerade monatelang im Spital gelegen. Diese, etwas gebastelte Lösung, hatte aber nicht die Temperatur einer finnischen Sauna, sondern war eher mit einem Tepidarium zu vergleichen. Genau das hat mir ganz gut getan. So hat sich in meinem individuellem Fall ergeben, dass die IR-Sauna eine gute Ergänzung der Rehabilitation ist. Es war eben nicht so heiß und so feucht. Vor dem Unfall war ich natürlich ein großer Anhänger der finnischen Sauna und habe mehrere Aufgüsse an eine Tag selber gemacht (sinnliche Aufgüsse, denn jede Art von Sauna sehe ich als sinnlichen Raum). Ein guter Aufguß muß unter die Haut gehen, darf aber nicht brennen. Die Qualität wurde immer wieder bestätigt. Aber wie gesagt ist die finnische Sauna derzeit nicht mein Ort. Vielleicht kann das eine Anregung für den Einsatz der IR-Sauna im Reha bereich sein. Natürlich, was für mich gilt, muß bei anderen so nicht sein. Es bräuchte eine Versuchsreihe mit Freiwilligen und sicher der Kontrolle durch einen Arzt. Denn was mir guttut muß bei noch anderen so lange nicht sein. Die Weitergabe der Info ist eine Anregung und vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung. m.f.G. Harald

Anzeigen: 251 - 260 von 759.

Mehr erfahren OK
Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.