Gesundheitsportal

Raus mit den Skiern und rauf auf den Berg

 

Physiotherm Infrarotwärme auf dem Wintertrainingsplan

Nun ist es wieder soweit und die Skitouren- und Skisaison ist eröffnet! Doch müde Muskeln brauchen Wärme zur Regeneration – nur im entspannten Zustand kann sich die Wirkung des Trainings perfekt entfalten. Sportlerinnen und Sportler können so von der unterstützenden Wirkung von Infrarotanwendungen profitieren.

Das Aufwärmprogramm zum Erfolg 

Muskelkater und Verletzungen entstehen besonders leicht, wenn kalte, untrainierte Muskeln plötzlich Arbeit leisten müssen. Gut aufgewärmt meistern sich die gestellten Trainingsaufgaben fast wie von selbst. Durch die sanfte Infrarotwärme vor der geplanten Trainingseinheit werden die Muskeln geschmeidiger und das Verletzungsrisiko sinkt.

Erholung für beste Muskelversorgung

Ausgepowert und eben wieder Atem geschöpft: Gerade nach dem Sport stehen die Muskeln unter erhöhter Anspannung, die sich von selber nur sehr langsam löst. Entspannung ist jedoch wichtig, denn in dieser Phase arbeitet unser Körper auf Hochtouren. Er möchte Bänder und Sehnen regenerativ versorgen und Stoffwechsel- sowie Abbauprodukte abtransportieren.

Schnell wieder auf den Beinen

Fast jeder Sportler und jede Sportlerin hat sich schon einmal leichte Verletzungen wie Bänderdehnungen oder Verstauchungen zugezogen. Wie gut sich der Körper von einem Trauma erholt, hängt von der Versorgung des Gewebes ab. Neben den heilenden Händen des Physiotherapeuten können schonende Infrarotanwendungen hilfreich sein. Sie können den Heilungsprozess beschleunigen und Ihnen wieder auf die Beine helfen.

Für alle Herausforderungen gerüstet

Vorbereitung ist alles. Die regelmäßige Dosis Infrarotwärme kann auch präventiv eingesetzt werden, um das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Sie trägt dazu bei, das Immunsystem zu stärken, den Stoffwechsel anzukurbeln, die lokale Abwehrfunktion der Haut und Schleimhaut zu verbessern und kann somit die Anfälligkeit gegenüber Infekten reduzieren.

Kälteempfindlichkeit – ein Problem von gestern

Infrarotanwendungen trainieren die Wärmeregulation des Körpers. So werden eisiger Wind, Schneematsch oder unangenehme Kälte während des Sports besser kompensiert und man ist bestens für Wintersport gerüstet. 

Mehr erfahren OK
Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.